Loading...

Ornaris Blog

DIE GUTEN DINGE

Der Wunsch nach glaubwürdigen Produkten wächst weiter. Das zeigt sich auch im Bereich SWEET HOME mit langlebigen und authentischen Produkten für Tisch, Küche und Haushalt.

Konsumentinnen und Konsumenten legen immer mehr Wert auf den Gleichklang von Design, Material und Verarbeitung. Das äussert sich schon länger in einer wiederentdeckten Liebe zum Handwerk und der Sehnsucht nach echtem Material. Dazu passen Kleinmöbel und Accessoires im Art-Deco-Stil: Klare, geometrische Formen waren ein stilprägendes Element dieser Epoche. Interessant wird es, wenn diese Formensprache zeitgemäss ins Heute übertragen werden, wie etwa der Barwagen «Come as you are» vom deutschen Design-Duo «Dante Goods And Bads». Oder aber es dominieren für Möbel und Accessoires ehrliche und edle Materialien wie Holz, mundgeblasenes Glas, Bernstein oder Terrakotta.

Für Bett, Wohn- und Badezimmer sind edle Textilien gefragt – sozial- und umweltverträglich produziert, aber auch gut gestaltet. Ein Material, das es diesbezüglich zu beobachten gilt, sind Fasern aus Bananenstauden, die bisher nach der Ernte oftmals im Abfall landeten. Ein Forschungsprojekt der Hochschule Luzern fertigt daraus handgewebte Teppiche und das Zürcher Label «Qwstion» hat mit «Bananatex» ein feines Garn entwickelt, das sich auch industriell verarbeiten lässt.

Draussen zuhause

Mit den steigenden Temperaturen und dem sich wandelnden Klima wird in unseren Breitengraden auch der Aussenraum immer wichtiger. Das äussert sich zum einen in grösseren Balkonen und Loggien, aber auch in einer immer erleseneren Auswahl an Lounge-Möbeln, geflochtenen Korbsesseln sowie Kleinmöbeln und Accessoires für den Garten, die Terrasse oder den Stadtbalkon.

Ein weiteres akutes Thema, dem sich die Interior-Branche widmet ist das Plastik im Meer. Umweltorganisationen weisen darauf hin, dass es im Jahr 2050 mehr Kunststoff in den Ozeanen geben soll als Fische. Um das zu ändern, verarbeiten immer mehr Hersteller ebendieses gebrauchte Plastik. Ikea etwa bietet seit rund eineinhalb Jahren die schwarze Küchenfront «Kungsbacka» an, die aus recycelten PET-Flaschen gefertigt wird. Und auch immer mehr kleinere Labels fertigen aus Plastik, das sonst in den Meeren landen würde, Accessoires, Teppiche oder Beistelltische.

Diese hoffnungsvolle Stimmung spiegelt sich auch in der Farbpalette für nächstes Jahr, die Pantone soeben publiziert hat: Es sind harmonisch-erdige Farben, die Vertrauen schaffen und unseren Wunsch widerspiegeln, mutig und optimistisch in die zu Zukunft zu schauen.

Zum Ausstellerverzeichnis

Text: Lilia Glanzmann

 

Bildergalerie Bildergalerie Branchentrend Sweet Home